· 

Chia Pudding

So viele Bilder habe ich schon gesehen, von diesen tollen Chia Puddings. In allen Farben und mit wilden Kreationen. Da durfte ich mir nicht entnehmen lassen, mal selber ein paar gesunde Variationen auszuprobieren. Also mal wieder Kühlschrank auf und schauen, was es so im Angebot gibt...

Die BIO Schweizer Kiwis (ja das gibts!) und die Birnen sind wie gemacht für meinen Versuch. Heidelbeeren habe ich eh immer im Gefrierfach und eignen sich für fast jedes Dessert oder Frühstück. Zudem bringen sie in das Ganze noch etwas Farbe und Kontrast.

 

Als erstes sind also die Chia Samen und der Dattelsirup an der Reihe. Beides wird gut vermischt und dann mit der Mandelmilch aufgegossen und verrührt. Das Gemisch lasse ich für 10min im Kühlschrank stehen, damit die Chia Samen so richtig aufquellen können. Erst jetzt merke ich, dass ich ja noch die passenden Gefäße dafür brauche. Glücklicherweise bewahren wir alle Einmachgläser von Tahini, Oliven, Erdnussmus oder sonstigen Lebensmitteln auf. Die eignen sich perfekt für meinen Chia Pudding.

 

Für die fruchtigen Zutaten benutze ich unseren Vitamix, um jeweils einen schönen Smoothie hinzukriegen. Damit das Ganze auch schön aussieht, starte ich mit einer Schicht Chia Pudding, gebe eine Schicht des jeweiligen Smoothies dazu und wiederhole das Ganze nochmals. Für die Toppings schneide ich jeweils eine Scheibe Kiwi und ein paar Schnitze von den Birnen ab und stecke sie aufs Glas. Theoretisch sind sie jetzt bereit zum essen. Doch am besten schmecken sie tatsächlich wenn man sie eine Nacht im Kühlschrank lagert und am nächsten Tag zum Frühstück verzerrt. Erfrischend und sooo fruchtig!

 

Das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich Chia Pudding gemacht habe,!

Gesundheitliche Vorteile von Chia Samen:

Chia Samen wirken blutdrucksenkend und sind positiv für die Verdauung. Sie verzögern die Aufnahme von Kohlenhydraten ins Blut und verlangsamen so den Anstieg des Blutzuckerspiegels. Sie sind reich an Proteinen, Ballaststoffen, Kalzium, Magnesium und wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Kein Wunder werden sie als sogenannter Superfood gehandelt!

 

Wo kommen Chia Samen her?

Chia Samen stammen von der Pflanze Salvia Hispanica, die ursprünglich in Mexico und Guatemala beheimatet ist. Heutzutage kommen viele Chia Samen auch aus Australien, das sich zum größten Produzenten entwickelt hat. Die Pflanze wird wegen der Gefahr von Fäulnis nur in Gegenden ohne übermäßigen Regenfall kultiviert.


REZEPT

Arbeit: 20 min 

Ruhezeit: 5h

3 Gläser à 2,5dl

Zutaten:

  • 6 EL Chiasamen
  • 2 EL Dattelsirup
  • 5 dl Wasser
  • 30g Mandeln
  • 3 Birnen
  • 4 Kiwis
  • 100g Heidelbeeren

Zubereitung

Mandeln in einem Food Processor zu Mehl mahlen und die 5dl Wasser beifügen und nochmals gut mixen bis es eine schaumig weisse Flüssigkeit ergibt. Den Dattelsirup über die Chia Samen geben und in einem Glas oder Krug mit der Mandelmilch vermischen und gut umrühren. Die eingeweichten Chia Samen für 10min in den Kühlschrank stellen, damit sie gut aufquellen. Birnen, Kiwis und Heidelbeeren einzeln mixen und dann in 3 verschiedenen Gläsern zuerst eine Schicht des Chia Puddings einfüllen und dann eine Schicht des jeweiligen Fruchtsmoothies, nochmals eine Schicht Chia und mit Smoothie toppen. Schmeckt am besten nach ein paar Stunden im Kühlschrank!



Erzählt mir von euren Erfahrungen oder kommentiert, wie ihr das Rezept findet. Ich freue mich auf Feedback und Anregungen.

Mehr Frühstücksideen findet ihr hier.

 

Dieser Blog Eintrag enthält keine bezahlte Werbung und beruht auf Empfehlungen.

Du benutzt Pinterest? Dann fühl dich frei das nachfolgende Bild zu pinnen: