· 

Outlawz Diner

Das Outlawz Diner ist wohl das einzigartigste und coolste Restaurant in Bern! In kürzester Zeit hat sich die Crew um Outlawz Food zusammen mit Drip Roasters an die Spitze der veganen Szene katapultiert und ist der Zeit um Längen voraus. Nirgendwo sonst in der Schweiz gibt es so viele kreative pflanzliche Alternativen im American Diner Style wie hier. 

Outlawz Food

Als Kevin Schmid, Gründer von Outlawz Food, mit seinem Graffiti besprayten Foodtruck vor dem LOLA Shop in Bern parkte und seine legendären Kebabs verkaufte, ließen wir uns das natürlich nicht entgehen und gönnten uns ab und zu die leckere BBQ oder Hummus-Tasche. Seither ist viel passiert und das in Rekordzeit! Die Kebabs wurden immer besser, die Zutaten immer kreativer und die Schlange zum Anstehen immer länger. Das coole Konzept war ein voller Erfolg. Kleines aber feines Angebot mit vielen selbstgemachten Kreationen und günstigen Preisen, trendiger Foodtruck und eine super motivierte und aufgestellte Crew. Es folgte ein Festival Sommer und viele weitere Projekte. 

Doch Outlawz Food war für mehr bestimmt, als nur auf vier Rädern durch die Schweiz zu fahren. Die Crew reiste im Sommer 2018 nach New York und Toronto um sich die Bäuche auf veganen Festivals voll zu schlagen und viele neue Ideen zu sammeln. Zurück in der Schweiz tüftelten sie an jeglichen pflanzlichen Alternativen von Spiegeleier, Speck, Käse, Pancakes und vielem mehr. Im Gegensatz zu vielen anderen veganen Speisen hat sich die Outlawz Crew für die Gerichte neue und originelle Namen ausgedacht, die leicht vom Original abweichen. So wurde aus Mozzarella einfach *Mossarella", aus Fisch wurde "Vish" oder aus Bacon wurde "Fakeon". 

Outlawz Diner 1.0

Als ich den Bus vom Pop Up Diner das erste Mal gesehen habe, fuhr ich mit dem Zug daran vorbei und dachte; "Wow! Was für kreative Menschen sind denn da am Werk?" Da wusste ich noch nicht das aus dem Vegan Outlawz Food das Pop Up Outlawz Diner geworden ist. Auf der Berner Schützenmatte baute die Crew einen alten Bus in ein Restaurant um und servierte dort die neu kreierten Speisen. Kurze Zeit später reservierte ich 4 Plätze für ein Double Date mit unseren beiden Lieblingsveganern. Der Vorteil wenn man zu Viert essen geht; man kann alles mögliche von der Karte bestellen und untereinander teilen. So konnten wir möglichst viel ausprobieren und unsere Favoriten küren. Neben dem Ambiente im Bus war der Beyond Meat Burger eines der großen Highlights des abends. Keiner von uns hatte den Burger zuvor probiert. Fazit: Für uns Vier schmeckt er etwas zu sehr nach Fleisch. Aber wer das mag wird mit diesem Burger definitiv nichts vermissen!

Das Preis Leistungsverhältnis ist super! Wenn man in Betracht zieht, wie viel von dem Essen auch wirklich selber gemacht ist, können sich so einige Restaurants eine Scheibe davon abschneiden. Wobei dies eigentlich auf alle veganen Restaurants zutrift, über welche ich bis jetzt geschrieben habe (V-m0nd & Pure).

Wir schlemmten uns quer durch die Karte und verließen kugelrund und fasziniert die Berner Schützenmatte.

Outlawz Diner 2.0

Am 6. Juni war es dann soweit und das Outlawz Diner hat seine Türen im ehemaligen Kung Fu Burger Restaurant eröffnet. Die Menükarte gibt alles her was ein typisches American Diner so bietet.

 

Während eines Berner Sightseeing Trips mit meiner Freundin Selina (welche übrigens selber einen genialen Blog führt), hatten wir vor uns zu Mittag im Diner die Bäuche voll zu schlagen. Als wir das Diner betraten war es komplett leer und ich war kurz etwas verwundert wieso wir die einzigen waren. Gleich darauf erfuhren wir, dass die Küche erst in 30min öffnet und wir noch etwas früh sind für einen deftigen Lunch. Netterweise durften wir uns schon hinsetzen und die kreative Karte studieren und uns einen hausgemachten Rooibos-Hibiskus Ice Tea gönnen. Nach und nach füllte sich das Lokal und wir konnten kaum glauben, wie die Leute am Empfang Schlange standen um einen Platz zu bekommen. Ungefähr 12 Personen standen in Reihe und Glied und bestellten alle einen Kebab to go, welchen das Diner hier am Mittag zum selben Preis wie damals im Food Truck anbietet. Ein absoluter Erfolg! 

 

Wir erfreuten uns über das belebte Lokal und machten uns über unsere beiden Vorspeisen her. Sticky Mossarella Fingers und Crispy Tschicken Sticks mit leckeren Saucen. 

Normalerweise würde uns beiden eine Vorspeise schon reichen, doch wenn wir schon mal hier sind, schlagen wir so richtig zu. Während wir uns einen Green Mountain Burger und den Buddah Bowl gönnen werden wir Zeugen von der wohl besten Situation, welche einem neuen und veganen Restaurant passieren kann. Ein Booth hinter uns sassen zwei Herren mittleren Alters und gönnten sich zwei Burger. Wohl nur auf Durchreise, erzählten sie der Bedienung, wie sie erst bemerkt haben das die Burger gar kein Fleisch enthalten, als sie den halben Burger gegessen und sich gewundert haben wieso auf der Karte alles so speziell beschrieben ist (zur Erinnerung: Fisch ist "Vish"). Da merkten sie das eigentlich alles Vegan ist und waren völlig begeistert wie geil es schmeckte! Sie hätten das Fleisch nicht vermisst und den fake "Käse" auch nicht enttarnt. Sie sprachen noch ein paar lobende Worte aus und bestellten aufgeregt noch jeweils ein Dessert.

 

Dies zeigt mal wieder wie viel wir Menschen durch Vorurteile geprägt werden und viel öfters vom Leben überrascht werden sollten wie die beiden Herren, welche jetzt ein komplett neues Bild von veganem Essen haben. Vegan ist nicht gleich Vegan! Das Outlawz Diner ist für jeden was besonderes und aufregendes. Omnivore werden überrascht was man alles machen kann und Veganer kommen von ihrem Grasfresser und Körnlipicker Image weg. Die Crew um das Diner schafft es den Gap zu schließen und alle wieder zusammenzubringen, nur mit guten Vibes viel Herzblut und ohne Anfeindungen. 

Da das Outlawz Diner einen befristeten Vertrag bis zum 31. Januar 2020 in der Speichergasse hat, sind wir schon jetzt gespannt wie es danach weiter geht und hoffen bis dahin noch ein paar Mal die Leckereien der veganen Küche zu genießen. Hier noch die aktuelle Speisekarte zum gluschtig machen!

Dieser Blog enthält keine bezahlte Werbung und beruht nur auf Empfehlungen.

Quellen: Homepage Outlawz Diner