FRÜHSTÜCKS BURGER

Arbeit: 45min

4 Burger Patties

Zutaten:

  • Vollkornbrot
  • Essiggurke
  • Asiasalat
  • Rotkohl
  • Zwiebel
  • Erdnussmus
  • Senf

4 Burger Patty

  • 100g Seitan (reines Gluten)
  • 2 EL Tamari
  • Pfeffer
  • 100g Rote Linsen (gekocht)
  • 1/5 Sellerieknolle
  • 1 Karotte
  • Fenchelpulver
  • Koriander
  • Smoked Paprika
  • Senfsamen
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauchpulver
  • Hefeflocken (Nooch)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Für die Patties die Linsen im Wasser kochen und alle anderen Zutaten in einem Food Processor zusammen mixen. Die Linsen hinzufügen, alles zu Patties formen und in der Bratpfanne auf beiden Seiten anbraten. Die eine Brothälfte mit Senf und die andere mit Erdnussmus bestreichen, mit den Zutaten und dem Patty belegen und genießen.



ROTE BEETE BURGER

Arbeit: 45min

6 Burger Patties

Zutaten für Burger Patty:

  • 3 mittel große Rote Beete Knollen
  • 3/4 Tassen grüne Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Champignons
  • Rosmarin
  • 2 Federkohl Blätter
  • 8 Minzen Blätter
  • 1/2 Tasse Seitan
  • 1/4 Tasse Cashews
  • 1/4 Sonnenblumenkerne
  • Beliebige Gewürze und Kräuter

Zubereitung:

Rote Beete in Wasser weich kochen und nebenbei die Linsen in einer Pfanne mit einem halben Liter Wasser kochen bis das Wasser verdampft und von den Linsen aufgesogen ist. Beide Zutaten mit Zwiebel, Knoblauch und Gewürzen in einen Food Processor geben und alles gut zerkleinern. Federkohl, Champignons, Minzen Blätter und Seitan beifügen. Cashews und Sonnenblumenkerne in einem Mixer zu Mehl mahlen und mit den restlichen Zutaten vermischen. Von Hand Burger Patties formen und mit wenig Öl in Bratpfanne beidseitig anbraten.

 

Zusätzliche Burger Zutaten zubereiten (wie Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Rotkohl, Federkohl, Hummus, Radieschen, Avocado, etc.) und Toast toasten. Toast belegen und fertig ist der saftige plantbased Burger noch selbstgemacht Pommes dazu und das Menü ist perfekt.



TAQUITOS

Arbeit: 1h

für 2 Personen

Zutaten:

Teig

  • 200g Vollkornmehl
  • 100g Maismehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100ml Wasser

Füllung

  • Kidney-Bohnen
  • Zwiebel
  • Paprika
  • Mais
  • Oliven

Käsesauce

  • 2 kl. Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 50g Cashews
  • 1 TL Chiliflocken
  • 4 EL Hefeflocken (Nutritional Yeast)
  • 2dl Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Pfeffer
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und zusammen mit der Karotte und den Cashews ca. 20min in Wasser kochen (bis sie weich sind). Wasser abschütten und die Zutaten auskühlen lassen. Anschließend in einen high speed Mixer geben und solange mixen bis alles schön smooth ist. Restliche Zutaten für Käsesauce hinzufügen nochmals mixen. Fertig ist die Sauce. Achtung: Durch die Stärke der Kartoffeln, wird die Sauce richtig klebrig und pampig. Der Mixer muss also genug Power haben um diese Sauce zu bändigen. Wer es einfacher mag kann auch Reibkäse von Simply V benutzen. Kommt natürlich nicht an die selbstgemachte ran, aber ist weniger aufwendig.
.
Wer die Tortillas selber macht, mischt die Zutaten dafür zusammen und knetet sie solange bis sie einen geschmeidigen Teig ergeben. Den Teig in Faust große Stücke zerteilen und am besten die einzelnen Tortillafladen zwischen zwei Backtrennpapier ausrollen, damit sie nicht zu sehr kleben. Die Fladen auf beiden Seiten kurz in einer Bratpfanne erhitzen (beide Seiten ca. 15sek.) und schon sind sie bereit zum Belegen.
.
Tortillas mit Käsesauce (oder Salsa) der länge nach, in der Mitte bestreichen und mit den restlichen Füllzutaten belegen. Auf einem Backblech nebeneinander anordnen und bei Bedarf mit Zahnstochern befestigen. Ab in den Ofen und bei 175° Umluft ca. 12min backen.



SALAT VVRAP

Arbeit: 30min

10 VVraps

Zutaten:

  • Salatblätter
  • Glasnudeln
  • Rotkohl
  • Gurke
  • Peperoni
  • Schnittlauch
  • Zwiebel
  • Karotten

Sataysauce:

  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zwiebel
  • Pfeffer
  • 2 EL Sojamilch
  • Ingwer

 

Zubereitung:

Lege die Salatblätter vor dir aus und lege die Glasnudeln 3min in heissem Wasser ein und schütte sie dann ab. Belege die Salatblätter beliebig mit den Zutaten und rolle sie zusammen. Etwas Schnurr drum und fertig ist der erfrischende Wrap. Am besten eine leckere Sataysauce dazu und die Vorspeise ist perfekt.

Alle Zutaten für die Sataysauce zusammenfügen in einem Mixer und gut mixen. Fertig ist die super Sauce! 



GREEN VVRAP

Arbeit: 30min

5 VVraps

Zutaten:

Teig:

  • 1 Tasse Kichererbsenmehl
  • 60g frischer Spinat
  • 1/2 Tasse Tabioca Stärke
  • 1 1/3 Tasse Wasser
  • 1 EL Miso Paste
  • Pfeffer

Füllung:

  • Kidney-Bohnen
  • Buchweizen
  • Rest des gebackenen Butternut Kürbis 
  • frischer Spinat
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Cherrytomaten
  • Avocado
  • Hummus
  • Rotkohl
  • Champignons

 

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in einen Mixer geben und solange mixen bis alles schön smooth ist. Zwiebeln mit etwas Öl in Bratpfanne anbraten und dann Butternut, Spinat und Champignons hinzufügen. Deckel drauf und alles ein paar Minuten köcheln lassen.

Wir haben einen Crêpes Maker und daher haben wir den für die Spinat Wraps genommen. Eine Bratpfanne erfüllt aber auch ihren Zweck. Ein Teil des Teigs auf den Crêpes Maker geben und auf beiden Seiten kurz anbraten. Auf einen Teller geben, mit Hummus bestreichen, mit dem gebratenen Spinat, Butternut und den Champignons ergänzen und die restlichen Zutaten hinzufügen. Zusammenrollen und genießen.



SOJA VVRAP

Arbeit: 30min

Ruhezeit: 30min

5 Fladenbrot

Zutaten:

Fladenbrot

  • 5 EL Tomatenmark
  • 250ml Wasser
  • 500g Volkornmehl

Füllung

  • Hummus/Guacamole 
  • Rotkraut
  • Sojaschnetzel
  • Tomaten
  • Salatgurke
  • Radieschen
  • Avocado 
  • Paprika
  • Zwiebel
  • Spinat

Zubereitung:

Zutaten für Teig in eine Teigmaschine geben oder von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig ca. 30min Ruhen lassen und dann in 5 gleichmäßige Stücke schneiden.

 

Sojaschnetzel in beliebigem Gewürz-Wasserbad für ca. 30min einlegen. Gemüse klein oder in Streifen schneiden. Sojaschnetzel abschütten und in Bratpfanne anbraten. Bei belieben nachwürzen. Eines der 5 Teigstücke mit Hilfe von ein wenig Mehl ausrollen und auf den schon vorgeheizten Crepemaker legen. Der Fladen ist in 1min schon bereit zu drehen und kann für alle nicht Hitze empfindlichen gleich auf der Platte belegt und zusammen gerollt werden. 

 

Zum Belegen am besten mit ein oder zwei Saucen anfangen, dann das Gemüse und die Sojaschnetzel der Länge nach auf das Fladenbrot verteilen und anschließend zu einem VVrap eindrehen. 



TOFU BURGER

Arbeit: 15min

1 Burger

Zutaten:

  • Vollkorntoast
  • Hummus/Guacamole 
  • Scharfer Senf
  • Ajvar 
  • Rotkraut
  • Tofu
  • Tomaten
  • Salatgurke
  • Essiggurke
  • Radieschen
  • Avocado 
  • Paprika
  • Zwiebel
  • Rucola

Zubereitung:

Tofu in Scheiben schneiden und mit Curry oder anderem Gewürzen marinieren und in Pfanne braten. Vollkorntoast toasten, die Scheiben einseitig mit Hummus/Guacamole oder Senf und Ajvar bestreichen. Dann den Burger mit den Zutaten  belegen (Tofu nicht vergessen!) und geniessen.



ROTE BEETE & LINSEN BURGER

Arbeit: 45min

6 Burger

Zutaten:

  • 2 mittel grosse Rote Beete Knollen
  • 3/4 Tassen grüne Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Champignons
  • Oliven
  • Rosmarin
  • Smoked Paprika
  • Italienische Kräuter
  • Knoblauchpulver
  • Cajun

Zubereitung:

Rote Beete dünsten und nebenbei die Linsen in einer Pfanne mit einem halben Liter Wasser kochen bis das Wasser verdampft und von den Linsen aufgesogen ist. Zwiebel, Champignons, Knoblauchzehen und Oliven klein hacken und in Bratpfanne anbraten. Rote Beete, Linsen und die gebratenen Zutaten in einen Food Processor geben und alles gut zerkleinern. Gewürze beifügen und von Hand Burger Patties formen und mit wenig Öl in Bratpfanne beidseitig anbraten.

Zusätzliche Burger Zutaten zubereiten (wie Zwiebeln, Gurken, Rotkohl, Feldsalat, Hummus, etc.) und Brötchen aufbacken oder Toasten. Für diese Burger habe ich selber Vollkornbrötchen gebacken und zu der Brotmischung noch Leinsamen, Pfeffer, Chiliflocken und Knoblauchpulver hinzugefügt und mit Sesam getoppt.



BURRITO

Arbeit: 20min

1  Burrito

Zutaten:

  • Fladenbrot (am besten Vollkorn und ohne Konservierungsstoffe)
  • Nature Tofu
  • Rote Bohnen
  • Zwiebeln
  • Tomaten 
  • Peperoni
  • Mais 
  • Radieschen - Frische Spinatblätter 
  • Guacamole 
  • Brokkolisprossen
  • Essiggurke 
  • Knoblauch

Zubereitung:

Tofu in Würfel schneiden, mit Gewürzen marinieren und in Bratpfanne leicht braten. Gemüse klein oder in Streifen schneiden. Fladenbrot in Mikrowelle für 20sec erhitzen und dann in der Mitte mit Guacamole bestreichen. Gemüse und Tofu der Länge nach auf das Fladenbrot verteilen und anschließend zu einem VVrap eindrehen. Kurz in einer Bratpfanne auf der untersten Stufe, anbraten damit er schön knusprig wird. Und fertig ist der knusprige Burrito! 



BOHNEN BURGER

Arbeit: 30min

4 Burger Patties

Zutaten für Burger Patty:

  • 100g Haferflocken 
  • 55g Walnüsse 
  • 1cm frischer Kurkuma 
  • 75g frisch geschnittene Zwiebeln 
  • 35g frisch geschnittene Champignons 
  • 75g Kidney-Bohnen 
  • 6 frische Knoblauchzehen 
  • 2 EL Tahini
  • 1 EL Leinsamen 
  • 1 EL Nutritional Yeast 
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • 1 TL Aromat
  • 1 TL Zwiebelpulver 
  • ½ TL Paprikapulver

Zusätzliche Zutaten:

  • Vollkornbrot 
  • Hummus 
  • Avocado 
  • Tomate
  • Essiggurke 
  • Radieschen 
  • Spinat
  • Rotkraut 
  • Zwiebel 
  • Senf

 

Zubereitung:

Haferflocken, Walnüsse und Kurkuma im einen 

Food Processor geben und mixen bis es fein gehackt ist. Zwiebel, Pilze, Bohnen, Tahini und Leinsamen dazufügen und zu einer Masse mixen. Die restlichen Zutaten beifügen und alles gut verrühren. Ist die Masse zu feucht, füge etwas mehr Haferflocken dazu. Ist sie zu trocken, braucht es noch ganz wenig Wasser. Forme die Masse in kleine gleichmäßige 'Hamburger' (ca 1cm dick) und brate sie in einer Bratpfanne mit ein wenig Öl auf beiden Seiten goldbraun an. Noch besser schmecken sie wenn man sie auf geraffelten Karotten anbratet. Anschließend Vollkornbrot belegen und genießen.

 

Original Rezept von Michael Greger seinem Kochbuch "How not to die Cookbook"

 



ORIGINAL VVRAP

Arbeit: 20min

1  VVrap

Zutaten:

  • Fladenbrot (am besten Vollkorn und ohne Konservierungsstoffe)
  • Nature Tofu
  • Rote Bohnen
  • Zwiebeln
  • Tomaten 
  • Salatgurke 
  • Rotkraut
  • Peperoni
  • Spinatblätter 
  • Hummus / Guacamole 

Zubereitung:

Tofu in Würfel schneiden, mit Gewürzen marinieren und in Bratpfanne leicht braten. Gemüse klein oder in Streifen schneiden. Wrapfladen in Mikrowelle für 30sec erhitzen und dann in der Mitte mit gewünschter Sauce (Hummus/Guacamole) bestreichen. Gemüse und Tofu der Länge nach auf das Fladenbrot verteilen und anschließend zu einem VVrap eindrehen. Kurz in einer Bratpfanne auf der untersten Stufe, anbraten damit er schön knusprig wird. Und fertig ist der Proteinwrap!



PFLANZEN SANDWICH

Arbeit: 5min

1 Burger

Zutaten:

  • Vollkorntoast
  • selbstgemachtes Hummus (siehe Rezept unter Saucen)
  • Salat
  • Zwiebel
  • Federkohl
  • Salatgurke
  • Essiggurke
  • Rotkohl
  • Pfeffer

Zubereitung:

Vollkorntoast toasten und mit Hummus bestreichen. Das Toast mit den Zutaten belegen und fertig ist der grüne Traum.