BÄRLAUCH & SPINAT OMELETTE

Arbeit: 20 min

2 Portionen

Zutaten:

  • 250g Seidentofu
  • 4 EL Kichererbsenmehl
  • 3 EL Soja- oder Mandeldrink
  • 1 EL Hefeflocken (Nooch)
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1 Prise Kurkuma

Füllung

  • Selbstgemachts Bärlauch Pesto
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Spinat
  • Frühlingszwiebel
  • Chiliflocken
  • Pfeffer
  • Tofu
  • Sojasauce
  • Erdnussmus

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten in einen Mixer geben und gut vermischen. Die Hälfte in eine beschichtete Bratpfanne geben und für 5min den Deckel drauf und bei mittlerer Hitze braten lassen. Für die Füllung eine Zwiebel und Knoblauch klein hacken und in der Pfanne andübsten. Anschließend den in Sojasauce und Erdnussmus marinierten Tofu gewürfelt beifügen und anbraten. Am Ende Spinat dazu geben und ein paar Minuten mit geschlossenem Deckel kochen lassen. Das Omelette auf ein Teller kippen und zur Hälfte mit dem Bärlauch Pesto bestreichen, das Tofu-Gemüse beifügen, zudecken und noch mit etwas Frühlingszwiebeln, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Guten Appetit.



KARTOFFELSTOCK MIT LAUCH AN SATAYSAUCE

Arbeit: 20 min

2 Portionen

Zutaten:

Kartoffel Püree

  • Kartoffeln (weichkochend)
  • Kichererbsen
  • Muskatnuss
  • 3dl Mandelmilch
  • Pfeffer
  • Frühlingszwiebeln

Gemüse

  • Lauch
  • Champignons
  • Karotten
  • Tamari
  • Paprika
  • Erdnussmus
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Knoblauchzehen

Zubereitung:

Kartoffeln weich kochen und zusammen mit Kichererbsen, Mandelmilch, etwas Muskatnuss und Pfeffer zusammen fügen und mit einem Stampfer zerdrücken und verstampfen. Frische Frühlingszwiebeln hacken und das Kartoffel Püree damit toppen.  

Knoblauch, Lauch und Champignons klein hacken und in einer Bratpfanne andünsten. Mit Tamari ablöschen, etwas kochen lassen (noch etwas Wasser hinzufügen wenn nötig), Karotten Paprika hinzugeben und noch mit Chiliflocken und Pfeffer würzen. Am Ende noch Erdnussmus beifügen und gut umrühren. Fertig ist das leckere Gericht.



BÄRLAUCH & CHAMPIGNONS CORNETTOS

Arbeit: 40 min

6 Portionen

Zutaten:

Teig

  • Vollkornbrotmischung
  • Tomatenmark
  • Chiliflocken
  • Italienische Kräuter
  • Wasser

Füllung

  • Champignons
  • Bärlauch
  • Zwiebel
  • Cashews
  • Tomatensauce
  • Spinat

Zubereitung:

Vollkornbrotmischung zusammen mit den Chiliflocken, italienischen Kräutern, Tomatenmark und Wasser vermischen und ein paar Minuten knetten. Den Teig zugedeckt zur Seite legen und aufgehen lassen. Anschließend handvoll grosse Teigstücke abschneiden und von Hand zu langen Schlangen ausrollen. Diese um die Zilinderförmigen Backformen winkeln (gibt es in Haushaltswarenläden oder online) und für 15min bei 190° Umluft backen. In der Zwischenzeit die Zwiebel hacken und in einer Pfanne andünsten. Die Pilze, Bärlauch, Spinat, Tomatensauce und die Cashews in einen Food Processor geben und gut mixen. Die Masse zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und alles aufkochen. Die fertig gebackenen Cornettos mit der Pilz-Bärlauch Masse füllen und genießen.



KAROTTEN-PILZ RÖSTI

Arbeit: 30 min

2 Portionen

Zutaten:

  • 2 Karotten
  • 5 Kartoffeln
  • Hexenröhrlinge
  • Federkohl
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Smoked Paprika
  • Pfeffer
  • Sojasauce
  • Knoblauchpulver
  • Kräuter

Zubereitung:

Kartoffeln und in kochendem Wasser vorkochen, abschütten und abkühlen lassen. Hexenröhrlinge müssen 8min im kochenden Wasser gekocht werden damit sie nicht mehr giftig sind. Auch diese anschließend abschütten und zur Seite stellen. Karotten raffeln, Knoblauch, Zwiebel und Federkohl klein hacken und alles in eine Schüssel geben. Kartoffel dazu raffeln und mit Pilzen ergänzen. Alles gut umrühren, mit ganz wenig Sojasauce beträufeln und mit Peffer, Kräuter, Knoblauchpulver und Smoked Paprika würzen. Dann die Masse mit etwas Öl in Bratpfanne geben und mehrmals umrühren damit die Rösti nicht anbrennt. Wenn sie leicht braun ist schmeckt sie am besten.



BROT RÖSTI & APFELKOMPOTT

Arbeit: 20 min

1 Portion

Zutaten:

  • Altes Vollkornbrot
  • 4dl Sojamilch
  • 3EL Dattelzucker
  • 1EL  Maisstärke
  • Zimt
  • 2 Äpfel
  • 1 Birne

Zubereitung:

Sojamilch, Dattelzucker, Maisstärke und Zimt in eine Schüssel geben und gut verrühren. Brot in Stüvke schneiden und in der Flüssigkeit einweichen. Bratpfanne mit etwas Öl erhitzen und die Brotstücke aus der Flüssigkeit nehmen und in der Bratpfanne beidseitig goldbraun anbraten. In der Zwischenzeit Äpfel und Birne in Würfel schneiden und mit 2 EL Wasser in einem Topf kochen. Brotrösti und Apfelkompott zusammen servieren, nochmals ein bisschen Zimt darüber streuen und fertig ist das traditionelle Schweizer Gericht.



BÄRLAUCH VONDUE

Arbeit: 45 min

für 5 Personen

Zutaten:

  • 600g Kartoffeln
  • 200g Cashews
  • Bärlauch
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Zwiebeln 
  • 100ml Sojamilch 
  • 4 EL Nutritional Yeast 
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver 
  • Pfeffer

Zubereitung:

Cashews ca. 30min in Wasser einlegen. Kartoffeln und Zwiebeln in Pfanne mit Wasser bedecken und kochen bis alles schön weich ist. Alles zusammen in einen Mixer geben und so lange mixen bis alles eine cremige Masse ergibt. In Fondue Pfanne geben und aufkochen bis es die gewünschte Konsistenz hat. Beilagen wie Brot, getrocknete Aprikosen, Ananas und Banane in Stücke schneiden und fröhlich drauf los tunken.



APFEL TART

Arbeit: 30 min

Backzeit: 25min

180° Umluft

8 Portionen

Zutaten:

  • Kuchenteig (am besten BIO)
  • 5 mittelgroße Boskop Äpfel
  • Haselnüsse (gemahlen)
  • Zimt
  • 150ml Sojamilch
  • 3 EL Chiasamen (geschrottet)
  • 1/2 Zitrone (nur den Saft)
  • 1 EL Dattelzucker

Zubereitung:

Den Kuchenteig in eine Form geben und mit einer Gabel ein paar Löcher rein stechen. Ich war faul heute und habe ausnahmsweise einen Teig gekauft. Die gemahlenen Haselnüsse darauf verteilen und die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und in der Form verteilen. In meinem Fall habe ich kleine Rosen, mehr oder weniger schöne, daraus geformt. Die Sojamilch, den Zitronensaft, den Dattelzucker und die Chiasamen kurz in einer Schüssel zusammen fügen und gut vermischen. Die Flüssigkeit über die Äpfel verteilen und noch mit etwas Zimt bestreuen. Ab in den 180° vorgeheizten Ofen und bei Umluft ca. 25min backen. Nach 20min kontrollieren ob die Äpfel nicht schon schwarz sind und dem entsprechend weniger lange backen. Raus aus dem Ofen und am besten noch warm genießen. Einfach lecker!



KARTOFFEL-PASTA GRATIN

Arbeit: 30 min

Backzeit: 50min

200° Umluft

8 Portionen

Zutaten:

  • 1 Pak Choi
  • 1 Karotte
  • 2 Schwarzwurzeln
  • 70g Vollkornpasta
  • 4 Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Kohlrabi

Cashew Sauce

  • 200g Cashews
  • 2 EL Miso Paste
  • 1 EL Chiliflocken
  • 1/2 EL Pfefferkörner
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g Hefeflocken (Nutritional Yeast)
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 dl Wasser

Zubereitung:

Vollkornpasta und Kartoffeln vorkochen in Wasser, aber nicht komplett fertig kochen. Kartoffeln, Kohlrabi, Karotten und Schwarzwurzel in Scheiben schneiden und Pak Choi auch zerkleinern. Die erste Lage habe ich mit Kartoffeln gemacht, dann Karotten, Schwarzwurzel und Vollkornpasta. Als nächstes Pak Choi darüber geben und wieder mit Kartoffeln weiterfahren. Als oberste Schicht habe ich Kartoffeln und Vollkornpasta genommen und die Zwiebeln gehackt und darauf verteilt. Dann kommt nur noch die Cashew Sauce drauf. Dafür habe ich alle trockenen Zutaten in einen high speed Mixer gegeben und zu mehl gemahlen. Wasser und Tomatenmark dazu und nochmals gut mixen bis es eine cremice Sauce gibt. Die Sauce über das Gratin geben und gleichmäßig verteilen. Als Topping noch etwas Hefeflocken darüber geben und ab in den vorgeheizten Ofen und bei 200° ca. 50min backen. Damit die oberste Schicht nicht anbrennt habe ich von Anfang an ein Alufoliendeckel gebastelt und darüber gelegt. Diesen einfach in der letzten Viertelstunde entfernen und es gibt noch eine knusprige Kruste. 



KNÄCKEBROT

Arbeit: 30 min

Backzeit: 30min

190° Umluft

8 Portionen

Zutaten:

  • 150G Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Sesam
  • 1/4 TL Backpulver
  • 235ml heisses Wasser

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. 2 EL von der Mischung zur Seite legen und den Rest in einem Mixer leicht mixen (nicht zu Mehl mahlen). Langsam das heisse Wasser, Löffel um Löffel dazu geben und immer wieder zusammen kneten, bis es eine zusammenhaltende Masse ergibt. Es kann sein dass nicht alles Wasser gebraucht wird. Die Masse sollte nicht an den Händen kleben wenn man sie zu einer Kugel formt. 5min so stehen lassen und anschließend auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech geben und zu einem ca. 5-10mm dicken Fladen zusammen drücken. Die restlichen 2 EL die man zur Seite gestellt hat, auf dem Fladen verteilen und leicht andrücken. Mit einem Messer leicht die Schnittstellen markieren, wo man nacher das Knäckebrot brechen will und dann ab in den 190° vorgeheizten Ofen schieben und 30min bei Umluft backen. Das Knäckebrot ist ca.. 5 Tage lang haltbar, aber am besten wenn man es gleich verzerrt. Will man es ein paar Wochen lagern empfehle ich es nochmals 10min im Ofen zu lassen und voll durch zu backen. Schmeckt super gut mit etwas frischem Apfelmus!



KICHERERBSEN OMELETT

Arbeit: 30 min

4 Omeletts

Zutaten:

  • 400g Kichererbsenmehl
  • Wasser
  • 1 Tomate 
  • 1 Paprika 
  • Kidney-Bohnen 
  • Knoblauch 
  • Zwiebel 
  • Sellerie 
  • Mais
  • Spinat
  • Gewürzmischung oder Chili Hot-Sauce

Zubereitung:

Kichererbsenmehl mit so viel Wasser in einer Schüssel mischen (am besten mit einem Stabmixer) bis es einen dickflüssigen aber nicht wässrigen Teig ergibt. Zusätzliche Zutaten klein hacken, Kidney-Bohnen zu einem Mus stampfen und in Schüssel geben. Bratpfanne mit etwas Öl erhitzen, Teig in Pfanne schöpfen (ca. 1 cm dick) und auf beiden Seiten schön golden anbraten. Bei Bedarf, vor dem Verzehr noch mit unserer selbstgemachten Chili Hot-Sauce betröpfeln oder von Anfang an den Teig mit einer beliebigen Gewürzmischung würzen. Yammieee!!