· 

Schoko-Äpfel am Stiel

Heute hab ich unseren Garten winterfest gemacht. Na ja, zumindest einen Teil davon. Die Lust auf Süßes war aber die ganze Zeit präsent. Doch getrocknete Früchte hatte ich die letzten Tage bis zum Abwinken. Also Kühlschrank auf und mal schauen, was mich sonst noch so anspringt. Äpfel und selbstgemachte Schokolade sprangen mir auf Anhieb ins Auge. Da lässt sich doch bestimmt was zaubern...

Ich sag nur, einfach, einfacher am einfachsten! Noch nie habe ich so schnell ein Dessert gezaubert. Es braucht nicht viel um was fürs Gemüt zu tun. Es war zwar ein ziemliches Gebastel und die Küche war hinterher voller Schokolade, aber Hauptsache es schmeckt gut und macht Spaß. 

 

Zuerst machte ich ein Wasserbad um die Schokolade zu schmelzen, welche ich noch übrig hatte von der Cakepop-Glasur. Dafür nimmt man einfach eine Pfanne, gibt etwas Wasser hinein und eine kleine Glasschale und erhitzt das Ganze bis die Schokolade in der Glasschale schön flüssig ist. Damit alles etwas schneller geht, habe ich nochmals ein wenig Sojamilch hinzugefügt. 

 

Die Äpfel zuerst in der Mitte halbieren und mit einem speziellen Löffel (siehe Bild, da ich keine Ahnung habe wie das Teil heißt) die Kernen entfernen. Äpfel in etwas dickere Scheiben schneiden und in die Schokolade tunken. Hier beginnt die Sauerei! Man nimmt immer zwei Apfelscheiben und tunkt die in die Schokolade, legt die eine auf ein Teller, ein Holzstiel dazwischen und die andere Scheibe oben drauf. 

Als Mandelliebhaber toppte ich die Äpfel natürlich noch mit ein paar gehackten Mandeln. Dies kann aber nach Geschmack variieren. Sie schmecken bestimmt auch mit Kokosflocken oder pulverisierten Beeren. Vor dem Verzehr legte ich die süßen Teile noch für zwei Stunden in den Kühlschrank, damit sie auch gut zusammen kleben und ich sie am Stiel essen konnte. Damit sie nicht brechen, kann man sie auch mit einem Messer oder einem Küchenschaber etwas vom Teller lösen. Eine saftige und schokoladige Freude diese Äpfel!


REZEPT

Arbeit: 10 min

5 Portionen

Zutaten:

 

  • 2 Äpfel (nicht zu weich, sonst brechen sie)
  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 EL Dattelsirup
  • 1.5 dl Sojamilch
  • 10g Kakaopulver (ungesüsst)
  • Mandeln (gehackt)

 Zubereitung:

Für die Glasur alle Zutaten in eine kleine Glasschüssel geben, eine Pfanne mit etwas Wasser aufkochen und die Glasschüssel hineinstellen, damit alles schmelzen kann. Äpfel in der Mitte halbieren und mit einem Stechlöffel die Kernen entfernen. Etwas dickere Scheiben schneiden und die Apfelscheiben in der flüssigen Schokolade tunken und drehen. Immer zwei Scheiben aufeinander auf ein Teller legen und Holzstiele dazwischen stecken. Mit den gehackten mandeln toppen und 2h in den Kühlschrank stellen. Saftig, leicht und bekömmlich!



Mehr süße Rezepte findest du hier.

Schreib mir in den Kommentaren wie deine Schoko-Äpfel waren oder vielleicht hast du Tipps sie noch besser zu machen? 

 

Bist du auf Pinterest, dann fühl dich frei das folgende Bild zu pinnen: